20 Jahre jung und hoffnungslos in der Welt verloren. Eine kleine Einzelgängerin im Großstadtdschungel, mit Theaterliebe und sozialer Ader. Stressraucherin und teesüchtig.

"Sie meinen, weil Küssen nicht so der Bringer ist? Ich finde, das Küssen soll man nicht unterschätzen!"

No limit

No limit

  • 1.Kissed a girl?
  • 2.Kissed a boy?
  • 3.Had sex in public?
  • 4.What’s your religion?
  • 5.What does your URL mean?
  • 6.Reason you joined tumblr?
  • 7.Do you have any nicknames?
  • 8.Do you like bubble bath?
  • 9.Kissed in the rain?
  • 10.Dyed your hair?
  • 11.Soup or salad?
  • 12.Vegetable or meat?
  • 13.Go out drinking?
  • 14.Smoke cigarettes?
  • 15.Smoke weed?
  • 16.Do any hard drugs?
  • 17.Have you had sex today?
  • 18.Have you ever fallen asleep in someones arms?
  • 19.The relationship between you and the person you last texted?
  • 20.Has anyone ever told you you have pretty eyes?
  • 21.Skipped doing homework to play a video game?
  • 22.Tried to commit suicide?
  • 23.The last time you felt broken?
  • 24.Had to lie to EVERYONE about how you felt?
  • 25.Do you have a Boyfriend/Girlfriend?
  • 26.Do you have Long hair OR short hair?
  • 27.First thing you notice to a guy/girl?
  • 28.Do you sing in the shower?
  • 29.Do you dance in the car?
  • 30.Where were you yesterday?
  • 31.Ever used a bow and arrow?
  • 32.Last time you got a portrait taken by a photographer?
  • 33.Do you think musicals are cheesy?
  • 34.Is Christmas stressful?
  • 35.Favorite type of fruit pie?
  • 36.Occupations you wanted to be when you were a kid?
  • 37.Do you believe in ghosts?
  • 38.Ever have a Deja-vu feeling?
  • 39.Take a vitamin daily?
  • 40.Wear slippers?
  • 41.Wear a bath robe?
  • 42.What do you wear to bed?
  • 43.Do you want to get married?
  • 44.Can you curl your tongue?
  • Relationship preference:
  • 45.How many relationships have you had?
  • 46.How can I win your heart?
  • 47.what makes a great relationship?
  • 48.Shy OR open?
  • 50.Religious OR non-religious?
  • 51.Caring OR non-restricting of you?
  • 52.Straight edge OR non-straight edge?
  • 53.Piercings OR no piercings?
  • 54.Tattoos OR no tattoos?
  • 55.Quiet stay-at-home type OR party type?
  • ask me these, please? : )

Krass, krasser, Freitag.

Die Ereignisse überschlugen sich heute. Also.. zumindest habe ich das Gefühl, mein Gehirn und mein Herz haben sich verflüssigt.

Wegen Gitarre musste ich heute mehrmals mit ihm reden, nur kurz, aber ich bin schon nach “Und fehlen nur noch Fußbänke” total durch gewesen. Das war so unerwartet und anstrengend, ihm auf einmal einen sinnvollen Satz entgegenbringen zu müssen. Das war vor Gitarre und danach stand ich so da, wollte den Notenständer gerade rausbringen, und er sofort “Oh, da schließe ich Ihnen gleich mal auf!” und dann sind wir zu zweit zum Musiklagerraum gegangen, und er hat aufgeschlossen, und ich habe meinen Notenständer reingetan, und ihn gefragt, ob ich ihm noch was abnehmen soll, und er sagte “Ja, das ist lieb.” Und dann später kamen noch die anderen, und ich lege das ja alles so, möglichst lang da unten zu sein, und mich da aufzuhalten, und dann kam ich halt noch in die Situation, dass ich ihm helfen sollte, die Fußbänke und Notenständer in Kisten zu packen, weil es da so chaotisch rumlag, und meine Freundin A. auch, und dann war es aber doch nicht so viel, und da meinte er, er könne das auch allein machen, und ob wir jetzt schon frei hätten, und dann hat er uns ein schönes Wochenende gewünscht, und das war alles so süß, und dann naja, nach dem Unterricht kam jetzt der Hammer.

Ich war ja am Montag bei dem Theaterzeugs, und eigentlich wollte ich ihn ja deswegen ansprechen, weil es eben eine gute Möglichkeit war. Und dann wusste ich, dass er eben auch bis zur letzten Stunde Unterricht hat, und dann habe ich eine Bahn durchfahren lassen, und noch eine, und 4 Minuten bevor die nächste dann kam, mit der ich dann auch gefahren wäre, kam er dann endlich zur Haltestelle, und stand dann da abseits, allein, und ich habe gedacht “Wenn ich es jetzt nicht mache, wäre es total bekloppt”, und habe A. da stehen lassen, und bin zu ihm gegangen, und habe eben gefragt, wie er es am Montag so fand, und dann haben wir uns echt lange unterhalten, und dann fragte er so, was ich bei dem Musical gern machen würde, wenn wir das nächstes Jahr machen, und ich sagte natürlich, was musikalisches, wenn ich dann mit der Gitarre soweit wäre, und er meinte “Ja, Sie ja in der Gruppe von Herr Z., oder?” Und ich meinte “Ja, das bereuen ich allerdings inzwischen etwas”, und haben eben kurz gesagt, dass es da immer etwas Streit gibt, aber das er ja sicher keine vier Plätze mehr frei hätte, weil wir eben die wären, die bgut vorankommen, und die anderen nicht so, und dann meinte er “Naja, vier nicht, aber zwei bestimmt, das müssen wir noch mal durchrechnen, können wir ja noch mal drüber reden.” Und dann fragte er so süß, mit welcher Bahn ich fahre, und meine Bahn stand nun gerade da und ich sagte “Na, eigentlich mit der 10, aber ich kann auch einfach die nächste nehmen.zu meiner Freundin gezeigt. Die A. wartet da hinten ja noch ganz nett.” und habe eben  Und er meinte “Ach, das ist ja lieb, ich muss aber leider gleich mit der 1 losdüsen” (MEIN WIE SÜß) und dann irgendwie fragte er halte nochmal wegen Gitarre, und sagte, ehe er in die Bahn musste “Und Sie sind?” Und ich musste erstmal überlegen, wie ich heiße, zumindest hat es sich so angefühlt, und ich sagte “Marie”, und er hat meinen Namen nochmal wiederholt. Also, 19.9.2014, der Tag an dem er meinen Namen das erste Mal sagte.
Es war alles sehr sehr aufregend, wir standen wirklich nah bei einander, und er riecht so gut, und es hat sich so gut angefühlt, er hat noch so viele andere süße Sachen gesagt, und das war.. als er nach meiner Bahn fragte, hat man auch gemerkt, dass er sich eigentlich noch die Gitarrengruppe wechseln werde, da gibt es eben einige Vor- und Nachteile dran, zum Beispiel, dass er dann eben wirklich mein Lehrer wäre, und für meine Benotung zuständig, das passt mir irgendwie nicht so, aber auf der anderen Seite, haben wir insgesamt 80 Stunden Gitarre, und davon sind erst 32 rum, eine Stunde wäre 90 Minuten, das wäre so viel Zeit mit ihm, und es würde mich eben auch mit dem Gitarrenspiel echt voranbringen, weil meine Gruppe nicht optimal ist. Und jetzt weiß er endlich wie ich heiße, wir haben so hart daran gearbeitet, dass das endlich mal bei rumkommt, und ich habe irgendwie auch sowas wie.. den ersten Schritt gemacht, ich meine, ich habe ihn angesprochen, weil ich Interesse an seiner Meinung über etwas hatte, und das muss ja ganz klar so rübergekommen sein, ich habe ja eigentlich keinen direkten schulischen Bezug zu ihm, er unterrichtet mich nicht. Das war aufregend, und schön, und ich bin sehr stolz auf mich, dass muss ich schon mal sagen.

    Ich habe so wenig Lust auf meine Hausaufgaben, dass ich jetzt erstmal meine Fenster geputzt habe.

      filed under: personal, schule,
      inhaftiert:

miafrederique:

methlake:

am I meant to be ok? 11:13

fuck

omg

      inhaftiert:

      miafrederique:

      methlake:

      am I meant to be ok? 11:13

      fuck

      omg

        Having a teacher crush is the definition of a tragic love story

        (Source: loveforever193)

          filed under: h,
          do-you-like-good-music:

gh0stdivision:

do-you-like-good-music us 🙈

so accurate!
            filed under: h,

            Bafög-Notfall!!!

            Mal eine Frage! Ich habe meine Unterlagen, die ich nachreichen musste, vier Tage zu spät abgeschickt. Also.. gestern losgeschickt, am elften sollten sie da sein. Ich habe meiner Bearbeiterin nun schon eine Email geschickt, aber ich bekomme hier gleich eine Panikattacke.

            Was passiert nun?

              "

              1. If you don’t like the way he kisses you, you won’t like the way he fucks you. Get up and leave.

              2. If he won’t go down on you, but expects you to go down on him, laugh. Get up and leave.

              3. If you don’t want to do something and he doesn’t respect that, slap him round the face. Get up and leave.

              4. If he isn’t okay with the imperfections on your skin, if he says they turn him off, get up and leave.

              5. If you don’t want to shave your legs and he thinks that’s disgusting and refuses to touch them, get up and leave.

              6. If he doesn’t see your body as a masterpiece, as a complete work of art, get up and leave.

              7. If he makes you feel uncomfortable about any part of your body, get up and leave.

              "
              —Get up and leave // E.E (via be-fearless-brave-and-kind)

                Ich.. also, nun doch. Schon allein, weil ich hier aller paar Wochen alles nochmal durchlese.

                Ich war wie gesagt gestern bei dem Theatherstück und ich war mir nicht so sicher, ob er kommen würde. Aber ich habe trotzdem ein Styling aufgelegt, wie man es eigentlich nicht von mir zu sehen bekommt. Ich habe eine halbe Stunde mit dem Lockenstab in Unterwäsche dagesessen, ich bin mir sicher, die Schicht Haarspray bekomme ich nie wieder runter. Und heute fühlen meine Haare sich an wie Stroh. Ich hatte mein bestes Kleid an, ein ganz schickes, und hohe Schuhe, und roten Lippenstift.. ich meine.. also.. wir haben einer Freundin Selfies von uns geschickt, und ich habe gesagt, wenn er mir keinen Heiratsantrag macht, kann ich ihm auch nicht weiter helfen. :’D
                So, dann waren wir zeitig da, und saßen in der vorletzten Reihe, und als er endlich kam, hat er sich in die Reihe hinter uns gesetzt, und woah. Ich meine, er sah so aus, wie immer eben, er trägt ja nur schicke Hosen und Hemden, aber.. ich habe zu A. ungefähr zweihundert mal gesagt, wie schön er ist. Ich hatte ja auch genug Zeit, ihn zu bewundern. Insgesamt müssen es um die drei Stunden gewesen sein. In den Pausen haben wir das so geil gemacht. Ich habe mich dann ganz lässig zu der Freundin gedreht, die auf der rechten Seite neben mir saß, und mit ihr über dieses und jenes gesprochen, und er saß eben noch drei Plätze weiter recht als sie, aber niemand neben ihm, und da haben wir uns immer angeschaut. Die Begrüßung vor Beginn des Stücks habe ich zwar bekommen, aber die hat mir mein Musiklehrer vermasselt, weil er eben danebenstand, und er.. ist etwas eifersüchtig, weil Mike wohl allgemein von den Schülern mehr Aufmerksamkeit bekommt, als er selbst, und d habe ich schon mal seinen Groll auf mich gezogen.
                Naja, zumindest hatte ich eben drei Stunden Hegneralarm, er war dann immer mal mit vorne bei der Bühne, wenn umgebaut wurde, und ich.. war quasi im Himmel.
                Und die Verabschiedung.. da waren eben wieder Haufen Schülerinnen bei ihm, und haben sich über das Stück unterhalten, es waren eben welche von denen, die eins aufgeführt hatten. Und er.. er hätte nicht Tschüss sagen müssen, aber er hat es gemacht, und zwar so freundlich, so klar und.. das ist man eigentlich ja garnicht gewohnt von ihm. Und da hat er mich so nett angesehen, und A. (was die Freundin ist, von der ich meistens schreibe) hat er nicht angesehen, garnicht, dabei war sie direkt hinter mir. Jaja. Und dann standen wir noch ein bisschen draußen, und haben geraucht, und da hat er ein Xylophon mit zum Auto von jemandem getragen, und da so einen Rhtymus mit einer Rassel gespielt, und ich habe diese Melodie eine Ewigkeit nicht mehr aus dem Kopf bekommen. Es war schon sehr schön, und danach war ich einfach nur irgendwie wahnsinnig überfordert mit allem. Es war eben schwierig, ich hätte mich ja auch neben ihn setzen können, aber auf der anderen Seite neben ihm saß eine Lehrerin von mir, die halbe letzte Reihe war voll mit Lehrern, und naja. Freitag läuft der Jahresplan an, nämlich unverfängliche Gespräche mit ihm anzufangen.

                  filed under: h,

                  Heute war der Theatertag. Wir waren im Theater, die Abschlussklassen haben selbstgeschriebene Musicals aufgeführt, und er war da, und es.. es war einfach toll. Ich schäme mich etwas, aber irgendwie will ich es im Moment einfach eher in mir behalten, alles. Ich will es nicht abgeben und teilen, auch wenn es nicht viel anders war als sonst. Es wird immer ein bisschen mehr, aber es.. es gehört irgendwie mir, es ist meine Erinnerung. Aber wir sind wieder bei dem Punkt angelangt, wo ich durchdrehe, wenn er Tschüss zu mir sagt. Ja. Aber ich darf, es ist.. es ist ein Tschüss zum durchdrehen gewesen.

                    filed under: h,
                    CREDIT